Seit Mitte November 2010 lief die Storno-Tournee der Münsteraner Kabarettisten, annähernd 30000 begeisterte Zuschauer hatten den kabarettistischen Jahresrückblick bis dahin schon gesehen. Der Auftritt in Augustdorf war lediglich im Jahresprogramm des Kulturkreises und als kurze Meldung im Sennekurier angekündigt, der Kulturkreis hatte für die Veranstaltung noch nicht plakatiert und noch keine Presseankündigung herausgegeben, und doch war der „Stornoabend“ schon fünf Wochen vorher ausverkauft! Alle Storno-Fans hatten frühzeitig telefonisch oder über die Homepage des Kulturkreises ihre Karten bestellt, die letzten 25 Karten gingen im Januar bei der Eröffnungsveranstaltung „MUSIK & KERZENSCHEIN“ über den Kassentisch. Danach ging nichts mehr, die Aula des Schulzentrums war bis zum wirklich allerletzten Platz voll.

Und dann standen die „Jahresendzeitanalysten mit Kultstatus“ am 26. Februar wie schon seit fünf Jahren wieder auf der Bühne in Augustdorf: Harald Funke, Thomas Philipzen und Jochen Rüther gaben wie immer alles, sie philosophierten, kommentierten, lästerten, schimpften, sangen, scherzten, zogen Grimassen, fluchten, lachten, wetterten, parodierten, jammerten; arbeiteten so das vergangene Jahr in ihrem Rückblick auf geniale Weise ab, ließen dabei keine Gelegenheit zu intelligenten und amüsanten Wortspielen und Doppeldeutigkeiten aus, brillierten mit grandioser Mimik, und, und, und …   -   und das Publikum kämpfte atemlos gegen sich immer mehr steigernde Lachkrämpfe an. Es war wieder mal ein Erlebnis der ganz besonderen Art, und hätte der Kulturkreis schon einen Termin und die Karten für den Stornoabend 2012 gehabt, dann wäre auch diese Veranstaltung wahrscheinlich jetzt schon wieder ausverkauft.

Da der Termin aber erst noch mit den Kabarettisten vereinbart werden muss, besteht jetzt noch die Chance, gleich nach Veröffentlichung des Kulturkreisprogramms 2012 eine der raren Karten zu ergattern. Es lohnt sich gewiss nicht nur deshalb, die Homepage des Kulturkreises im Auge zu behalten!