fiddle folk family 2 20160517 1119566479Am 8. März veranstaltete der Kulturkreis Augustdorf zum zweiten Male den im letzten Jahr begonnenen IRISCHEN ABEND. In der gut besuchten und von Kerzenschein erhellten Aula stand die FIDDLE FOLK FAMILY aus Leipzig auf der Bühne. Im Vorfeld dazu angekündigt waren im Programm Irish Folk und deutsche Folklore. Was die fünf Musiker an diesem Abend boten, war aber weit mehr: Hörenswerter mehrstimmiger Gesang und die perfekte Beherrschung der Instrumente sorgten immer wieder für anhaltenden Applaus. Dabei wurde dem Publikum eine Vielfalt an Instrumenten präsentiert, wie man sie so lange nicht gehört hatte. Neben Kontrabass, Gitarre und Geigen erklangen z. B. Mandoline, Banjo, Schalmei, Brummtopf, irische Fidel und eine Vielzahl an Flöten und Whistles. Der bewusste Verzicht auf elektronische Verstärkung der Instrumente erwies sich als absolut richtig, auch so erreichte die Band ein großes Klangvolumen, das zudem wesentlich natürlicher wirkte.

Ebenso außergewöhnlich wie gelungen war auch die Auswahl und Herkunft der Stücke. Mit Liedern und Tänzen aus Irland und Schottland, Bluegrass-Musik aus Amerika und deutscher Folklore machte die FIDDLE FOLK FAMILY aus dem irischen Konzert auch eine Reise durch die Musikgeschichte und verdeutlichte dabei ganz nebenbei die gemeinsamen Wurzeln der Volksmusik vieler Nationen. Und wer es dann noch wie diese Musiker schafft, selbst klassische Melodien von Mozart perfekt in irischer Volksmusik unterzubringen, der hat den großen Schlussapplaus absolut verdient.